Dienstag, 25. August 2015

sonstiges: picti mundi wurde geTAGt - hier die Fragen und Antworten


Frage 1: Empfehle der Welt einen (oder mehrere) deiner Anime Favoriten in den folgenden Kategorien und erkläre, WARUM.
Antwort: TV Serie

1. Yojouhan Shinwa Taikei ist ein Anime mit einer sehr starken und besonderen Bildmetaphorik, die sich parallel zu einer sprachgewaltigen Handlung bereits mit den ersten Worten und Bildern entspinnt, zudem verfügt "The Tatami Galaxy" über einen unglaublich schnellen Erzähler, der mit für die Einzigartigkeit dieses Animes sorgt. Es werden bestimmte Motive, die sich innerhalb des Animes kontinuierlich wiederholen, auf unterschiedlichste und erfrischende Weise variiert und aus vermeintlich unzusammenhängenden Episoden ein Sinnganzes kreiert.   "The Tatami Galaxy" wurde 2010 veröffentlicht und entsandt unter der Regie von Yuasa Masaaki (湯浅 政明, 1965-). Der elf Episoden umfassende Anime basiert auf dem gleichnamigen Roman von Morimi Tomihiko (森見登美彦, 1979-) aus dem Jahre 2004. 

2. Ping Pong The Animation besitzt einen einfachen, aber gerade deswegen äußerst eingängigen Zeichenstil und eine sehr interessante Bildaufteilung und ist im Grunde ganz anders, als man es von einen Anime über das Tischtennisspielen erwarten würde. Vielmehr thematisiert "Ping Pong the Animation" im Vorbeigehen elementare Fragen des menschlichen Seins und erzählt überdies noch vom sportlichen Wettstreit und den mit diesem einhergehenden psychischen Konfrontationen. Der aus dem Jahr 2014 und vom Studio Tatsunoko Production stammende Anime, der auf einer Mangavorlage von Matsumoto Taiyō (松本大洋, 1967-) aus den Jahren 1996 und 1997 basiert, wurde von Yuasa Masaaki (湯浅 政明, 1965-) produziert. 
Movie: Tsumiki no Ie und Kobutori (1929) sind zwei grandiose Kurzfilme, die vor allem durch ihre Stimmung bestechen.
OVA: Ginga Eiyuu Densetsu, die beste OVA aller Zeiten, die auch bei vielen Fans durchaus zurecht als einer der besten Animes überhaupt gilt und hauptsächlich durch sein Narrativ brilliert.

Hier die legalen Möglichkeiten diese Animes zu sehen:

Tatami auf DVD kaufen: http://www.nipponart.de/the-tatami-galaxy-39-95.html#tab_details

Ping Pong gratis ansehen: http://www.crunchyroll.com/ping-pong-the-animation/episode-1-the-sound-of-the-wind-is-in-the-way-653267 

Tsumiki no Ie ist für Mitglieder bei Crunchyroll anzusehen: http://www.crunchyroll.com/la-maison-en-petits-cubes/episode-1-2009-academy-award-winner-531232 

Kobutori ist gemeinfrei und bei Youtube zusehen:

Frage 2: Empfehle der Welt einen (oder mehrere) deiner Manga Favoriten und erkläre, WARUM.

Antwort: 

1. Black Jack ni Yoroshiku. Der japanische Mangaka 佐藤 秀峰 (Satō Shūhō oder auch Sato Syuho, 1973-) dessen Werke unter anderem ins Englische, Französische, Spanische und Italienische - aber nicht ins  Deutsche - übersetzt wurden und der über zehn Millionen Exemplare seines Mangas "Say Hello to Black Jack" (ブラックジャックによろしく - Black  Jack ni Yoroshiku) verkaufte, wählte am 15. September 2012 einen äußerst ungewöhnlichen Schritt. Denn ab dem 15. September 2012 stellte er alle dreizehn Bände ebendieses Mangas in Japanisch und Englisch nicht nur kostenlos und für alle zugänglich ins Internet (漫画onWeb), sondern erlaubte auch allen unter einigen Auflagen mit seinem Werk zu tun, was sie wollen. Dieser Manga ist äußerst realistisch und äußerst dramatisch. Mehr hierüber gibt es in diesem Eintrag dieses Blogs.

2. Miyazaki Hayaos (宮崎 駿, 1941-) Manga Kaze no Tani no Nausicaä, der die Vorlage des gleichnamigen Animes ist, enthält weitaus mehr Facetten als der gezeichnete Filmklassiker Miyazakis und ist deswegen einen Blick wert.

Frage 3: Empfehle der Welt einen (oder mehrere) deiner japanischen Game Favoriten und erkläre, WARUM.

Antwort: -

Frage 4: Weißt du noch, wie du in die Anime und Manga Szene gerutscht bist? 

Antwort: Bei Animes über das damalige Fernsehprogramm, die erste gesehenen Serien waren vermutlich Heidi, Biene Maja, Mila Superstar, Kickers und viele andere. Was Mangas angeht ist die Ausstrahlung der ersten Folgen von Dragon Ball (nicht Z) dafür verantwortlich gewesen, dass die ersten Mangabände und nicht mehr nur bande dessinées (frankobelgische Comics) gekauft wurden.

Frage 5: Nenne einen (oder mehrere) Anime OSTs, die dir besonders gut gefallen haben und erkläre, WARUM.

Antwort: Jedwede Studio Ghiblifilmmusik von Hisaishi Jō (久石 譲, 1950), der Soundtrack von Cowboy Bebop, von FLCL und der Soundtrack von Baccano! Hierbei handelt es sich um Musik, die man zu jederzeit anhören kann und stets gute Laune bekommt.

Frage 6: Was schaust du gerade am Liebsten? 

Antwort: Die Frage wird derart verstanden und dementsprechend auch beantwortet, dass sie nach gerade ausgestrahlten Animeserien fragt. Aus der letzten Season wäre dies Ore Monogatari!!, der Anime wird in dieser fortgesetzt, und in dieser Season wäre es wohl - zumindest von den gerade angelaufenen Serien -  Wakako-zake. Beide sind kostenfrei bei Crunchyroll zu sehen und die Links hier:   

1. http://www.crunchyroll.com/my-love-story/episode-1-my-story-678417 und

2. http://www.crunchyroll.com/wakakozake/episode-1-1st-night-fried-salted-salmon-684601.

Frage 7: Was liest du gerade am Liebsten? 

Antwort: Im Bereich Manga ist es derzeit nicht sehr viel. Fukushima Satoshis Shounen Shoujo am ehesten.

Frage 8: Hast du Lieblings Mangaka? (Wenn ja, welche?)

Antwort:  Toriyama Akira (鳥山 明, 1955-) aus Gründen der Nostalgie, aber auch weil seine Werke trotz des Umstands, dass sie massentauglich sind eine gewisse Qualität besitzen, wie zuletzt an Jaco ersichtlich gewesen ist. Tezuka Osamu (手塚 治虫, 1928-1989) und Katsushika Hokusai ( 葛飾 北斎, 1760-1849) beides Mal deshalb, weil sie für heutige Mangas und Animes elementare Errungenschaften beisteuerten, wie bereits in einem früheren Beitrag dieses Blogs dargestellt wurde.

© Carlsen Verlag

Frage 9: Von welchem Anime oder Manga hättest du gerne ein Pre oder Sequel? 

Antwort: Keine, da in keinem Fall die Qualität dieses Werkes gewährleistet wäre (man denke nur an Dragon Ball Super und kann nur hoffen, dass Digimon Tri. nicht auch derart schlecht wird.)
© Carlsen Verlag

Frage 10: Du hast die Wahl den Lizenzkauf für einen Anime und einen Manga zu entscheiden. Diese beiden Werke könnte man damit sofort auf deutsch oder englisch käuflich erwerben. Welche wären das?

Antwort: Anime: Nihon Animator Mihonichi (Japan Anima(tor)'s Exhibition,日本アニメ(ーター)見本市) ist von Anno Hideaki (庵野 秀明 1960-), dem Regisseur des Animeklassikers Neon Genesis Evangelion, seinem Animestudio und der Firma Dwango geschaffen worden. "Japan Anima(tor)'s Exhibition" soll den daran Beteiligten die Möglichkeit eröffnen, fern von Verkaufszahlen und üblichen Marketingüberlegungen, ihre eigenen in sich geschlossenen oder auch nicht geschlossenen Kurzgeschichten zu verwirklichen und hierbei mehr auf künstlerische Aspekte wertzulegen, als auf die des Marktes. Alle dreißig Folgen werden kostenlos über eine eigens dafür konzipierte Homepage in voller Länge anschaubar sein und zwar nicht nur in Japanisch, sondern auch mit englischen Untertiteln. Woche für Woche wird dort seit dem 07. November 2014 eine weitere Folge online gestellt, die Folgen können ebendort kurzzeitig umsonst angesehen werden. Hieran ist vor allem die Produktion fern des Marktes oder zumindest der Wunsch einer solchen und somit eine Hinwendung zu einer etwaigen künstlerischen Avantgarde zu honorieren, wie auch mitunter intermediale Verweise in den einzelnen Werken. 
Manga:
Monster besitzt eine der fesselndsten Geschichten im Mangabereich, die in einem äußerst düsteren Ton erzählt und in deutscher Übersetzung den hiesigen Markt durchaus bereichern würde. 

Frage 11: Auch wenn schlechte Anime und Manga zum Fan sein dazugehören. Welche Werke hättest du besser doch nicht gelesen bzw. geschaut?

Antwort: Geschaut: Appleseed XIII. Dieser Anime wurde mit anderen Titeln im Rahmen eines Animeabends von picti mundi vorgeführt und diente als Illustration von theoretischen Entwicklungen in der Animebranche. Der computerisierte Animationsstil von Appleseed XIII macht diesen Titel aber beinahe unansehbar. 

Gelesen: Monster Musume no Iru Nichijou ein völlig berechenbarer Ecchi-/Haremmanga, der keinerlei auch nur halbwegs gute Idee aus seinem Setting zieht. 

© Universum Film

Dieser Eintrag ist eine Antwort auf das Youtubevideo https://www.youtube.com/watch?v=JDcJH2_Y1z0 und weicht dementsprechend von den sonstigen an dieser Stelle veröffentlichten Blogeinträgen ab. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen